Termin

Titel:
Konzert – Koncerto Dotschy Reinhardt Quartett
Kalender:
Volkshochschule der Burgenländischen Roma
Datum:
01.04.2017 20:00 - 23:00
Autor:
Horst Horvath
Kapazität:
Unlimitiert
Teilnehmer:
Kopieren:

Beschreibung

Michaela Dotschy Reinhardt ist eine deutsche Jazzsängerin und Buchautorin. Sie gehört der Volksgruppe der Sinti an. Sie gehört der weitverzweigten Sinti Familie der Reinhardts an, welcher auch der legendäre französische Gitarrist und Gypsy-Jazz Musiker Django Reinhardt angehört.

Bis zu ihrer Einschulung war Dotschy noch teilweise im Wohnwagen nach traditioneller Art der Sinti aufgewachsen. Ihre Eltern waren selbst keine Musiker, aber in ihrem familiären Umfeld wurde viel musiziert und so entwickelte Dotschy bereits als junges Mädchen den starken Wunsch Sängerin zu werden. Ihr Onkel Bobby Falta, ein Jazzgitarrist und eines der Gründungsmitglieder des berühmten Schnuckenack Reinhardt Quintett, übte einen starken Einfluss auf die musikalische Entwicklung der jungen Dotschy aus und war eines ihrer Vorbilder. Zu ihren weiteren musikalischen Vorbildern gehörten Sängerinnen wie Pat Morressey und Ella Fitzgerald. Aber auch Sänger wie Frank Sinatra und Tony Bennett faszinierten das junge Mädchen. Wegen ihres Talentes erhielt Dotschy schon früh Gesangsstunden und Orgelunterricht, und im Alter von elf Jahren hatte sie bereits ihren ersten professionellen Auftritt im Rahmen der Swing-Abende, welche der Jazzpianist Horst Jankowski zu dieser Zeit monatlich in Stuttgart leitete.

Seit 2003 lebt Dotschy Reinhardt in Berlin-Pankow. 2006 veröffentlichte sie ihr Debütalbum Sprinkled Eyes. Musikalisch entwickelte sie bereits auf ihrem Erstlingswerk ihren eigenen Stil aus Jazz, Gypsy-Swing und Bossa den sie selbst Gypsy-Jazz nennt. Es folgen die Alben „Suni“ im Jahre 2008 und „Pani Sindhu“ von 2012. Auf allen Alben finden sich neben einigen Interpretationen von Jazz Songs und Gypsy-Swing-Songs eine Vielzahl an Eigenkompositionen aus Dotschy Reinhardts Feder. Neben Englisch, singt Dotschy viele der Songs in Romanes, der Sprache der Sinti. Neben ihrer Tätigkeit als Musikerin schreibt Dotschy Reinhardt auch Bücher und befasst sich intensiv mit ihrer Identität als deutsche Sinteza.

Eintritt: VVK € 12,--, AK: € 15,--