Lektion 5b - Teil 1
(SprachLERNunterlagen als PDF)
 

Auf der Wiese erklärte er uns nicht nur die Namen der schönen Blumen und Gräser; er erzählte uns auch viel Nützliches über diese Sachen. So wussten wir bald, dass Sauerampfer gut und würzig schmecken. Wir sammelten Brennnessel; und am nächsten Tag kochten wir mit Oma Spinat. Wir brauchten auch kein Geld, um in einem Geschäft einen Blumenstrauß zu kaufen, denn wir sammelten die verschiedensten Blumen auf unseren Spaziergängen.

  Upro rito na phukavlahi ov amenge o alava le schukar bokretijendar taj tscharjendar; ov te but pedar lengero nucinipe amenge phukavlahi. Afka amen bojd dschanahahi, hot o schoschki latsche taj vircim islinen.
Amen cuknudi khetan kedahahi; taj arto diveseske la babaha schpinot thavahahi. Loj amenge na pekamnahi, bokreti ande jek bota te kinel, mint amen o mindenfelitike bokreti upre amare schetaliniptscha khetan kedahahi.


Fragen zum Text:

 
Phutschajiptscha uso tekst:


1. Wer erklärte ihnen die Namen der Blumen und Gräser?

 
1. Ko lenge o anava le bokretijendar taj tscharjendar phukavlahi?


2. Was aßen sie auf der Wiese, wenn sie durstig waren?

 
2. So on upro rito hanahi, kada le truschale sina?


3. Mit welcher Pflanze kochten sie Spinat?

 
3. Saj flaunclinaha schpinot thavnahi?


4. Warum kauften sie nie einen Blumenstrauß?

 
4. Soske on na kinahi bokreti?