VHS Roma
×

Warnung

This API project is not authorized to use this API.

Termin

Titel:
Internationaler Romatag - Konzert und Ausstellung
Kalender:
Volkshochschule der Burgenländischen Roma
Datum:
10.04.2021 19:00 - 20:00
Autor:

Kapazität:
Unlimitiert
Teilnehmer:
Kopieren:

Beschreibung

19:00 Uhr Abendveranstaltungmit Ausstellungseröffnung - "GEGEN DAS VERGESSEN! - GEJNG OPOBISTERIBE!" und Musik SAMER BANDA

 Anlässlich 75 Jahre Holocaust erarbeiteteder Verein HANGO ROMA im Jahr 2020 gemeinsam mit dem Verein Roma-Service unddem Roma–Fotokünstler Julius Horvath die Wanderausstellung „GEGEN DAS VERGESSEN- GEJNG O POBISTERIPE!“

 Durch die Wanderausstellung wirddie Holocaust-Geschichte der Volksgruppe der Roma dargestellt. Nahezu 90 % derca. 8.000 Burgenland-Roma, der mit Abstand größten österreichischen Roma-Gruppevor 1938, wurden von den Nationalsozialisten ermordet. Ihre Kultur und sozialeStruktur wurden nahezu ausgelöscht.

 Die Wanderausstellung besteht ausLebensgeschichten der Holocaustüberlebenden Roma aus dem Burgenland sowie ausverschiedenen Fotos, die der Roma–Fotokünstler Julius Horvath bei seinerSpurensuche nach seiner eigenen Identität gemacht hat.

 

Musikalisch umrahmt wird die Präsentationder Wanderausstellung von der burgenländischen Roma-Musikgruppe SAMER BANDA.

 Ein Projekt des Vereines HANGOROMA, Verein Roma-Service und dem Roma-Fotokünstler Julius Horvath.

 Eine Veranstaltung der RomaVolkshochschule Burgenland in Kooperation mit dem Verein HANGO Roma und dem OffenenHaus Oberwart. Unterstützt von der Österreichischen Gesellschaft für PolitischeBildung, Land Burgenland und Kulturabteilung des Landes Burgenland,Zukunftsfonds der Republik Österreich, Bundeskanzleramt Österreich und GemeindeOberwart.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.